50 neue Pokémon der dritten Generation & dynamische Wettereffekte

1

Update: In der Pressemitteilung, die uns per Mail vorliegt, spricht man von „ab sofort“, in der Online-Ankündigung spricht man von „im Laufe der Woche“ – hat sich das PR-Team mal wieder super mit Niantic abgesprochen.

Heute morgen habe ich euch schon mitgeteilt, dass ich mit der Veröffentlichung der dritten Generation im Laufe der Woche rechne. Jetzt ging es noch schneller als erwartet. Niantic hat offiziell angekündigt, dass ab sofort dutzende neue Pokémon aus der Hoenn-Region im Spiel auftauchen. Einen genauen Startzeitpunkt gibt es nicht, aktuell (15:30 Uhr) sind noch keine neuen Monster zu sehen.

  • Pokémon wie Geckarbor, Flemmli und Hydropi erscheinen ab sofort (im Laufe der Woche?!) in der echten Welt, weitere Pokémon aus der Hoenn Region folgen ihnen im Laufe der nächsten Wochen.

Wetterverhältnisse werden in Pokémon GO angezeigt

Eine große Neuerungen sind zudem die dynamischen Wettereffekte. Während man in der Umgebung auf die Suche nach Pokémon geht, wird sich das Wetter in der Nähe auf der Karte im Spiel wiederspiegeln. Sollte es regnen, wird es auch im Spiel regnen. Wenn Schnee fällt, fällt auch im Spiel Schnee. Und wenn die Sonne scheint, ist der Himmel blau. Bleibt abzuwarten, wie genau das Wetter in der realen Welt mit dem Wetter im Spiel abgeglichen wird.

Des Weiteren hat das echte Wetter Auswirkungen auf das Gameplay von Pokémon GO. So können einige Pokémon nur bei bestimmten Wetterverhältnissen gefangen werden, auch die Kampfkraft der Pokémon ändert sich. Ebenso hat das Wetter Einfluss auf Sternenstaub-Belohnungen beim Fangen von Pokémon.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here